Matchbericht Unihockey Fribourg vs. UHT Eggiwil
Matchbericht Unihockey Fribourg vs. UHT Eggiwil

18.09.2016 - UH Fribourg verliert das erste Spiel unverdient. Zwar zeigten die Hausherren Moral und konnten das Spiel fast noch drehen. Leider war aber die Hypothek vom zweiten Drittel zu hoch. 

Matchbericht Unihockey Fribourg vs. UHT Eggiwil

Die Vorfreude auf das erste Spiel der Saison 16/17 war riesig. Schliesslich waren zahlreiche Sponsoren in der St.Croix Halle anzutreffen und wollten sich den Leckerbissen UH Fribourg vs. UHT Eggiwil nicht entgehen lassen.

Wer nun dachte, dass die zwei Teams auf abwarten und abtasten spielen würden, die wurden eines Besseren belehrt. Das Tempo war äußerst hoch. UH Fribourg übernahm in den ersten paar Minuten das Spieldiktat und konnte in der 8. Minute in Führung gehen. Meyer konnte mit einem satten Weitschuss reüssieren. Das Spiel war nicht mehr so einseitig und beide Teams erspielten sich Chancen. Torhüter Krattinger musste in der 18. Minute das Erste mal hinter sich greifen.

Im zweiten Drittel war UH Fribourg nicht mehr auf gleicher Augenhöhe wie der Gegner. Zu viele Ungenauigkeiten führten dazu, dass der Gast UHT Eggiwil mit 5:1 davon zog. Torhüter Krattinger konnte mit einigen starken Paraden sein Team im Spiel halten. In der 36. Minute konnte Vonlanthen auf Zuspiel von Zufferey auf 5:2 verkürzen. Es schien ein wenig Hoffnung aufzukommen in der St. Croix Halle.

Im letzten Abschnitt waren die Hausherren nicht wieder zu erkennen. Der Gast aus dem Emmental wurde förmlich überrannt. Das Spiel verlief nur gegen eine Richtung. Die Zuschauer merkten den Siegeswillen der Heimmannschaft und es wurde ihnen noch einmal 20 emotionale Minuten gezeigt. Den nach 44 Minuten stand es bereits 4:5 aus der Sicht der Saanestädter. 4 Minuten vor Spielende bot sich eine optimale Situation, als UH Fribourg über eine Minute lang mit zwei Spielern mehr auf dem Platz stand. Jedoch fehlte in dieser Situation die Kaltblütigkeit oder man scheiterte am stark parierenden Torhüter aus dem Emmental.

UH Fribourg hat das erste Spiel gegen einen Gegner, den viele als Topfavorit sehen, verloren. Doch die Saanestädter haben gezeigt, dass wenn sie mit Leidenschaft und Herzblut spielen, jeden Gegner in Schwierigkeiten bringen können. Nächstes Wochenende will man sehnlich die ersten Punkte nach Hause bringen. Am Samstag spielt UH Fribourg in Reinach und am Sonntag ist man zu Gast bei den Löwen in Konolfingen. Die Saanestädter freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.


Unihockey Fribourg - UHT Eggiwil 4:5 (1:1, 1:4, 2:0)
Ste. Croix, Fribourg. 231 Zuschauer. SR Jörg/Schüpbach.
Tore: 9. Meyer (Vonlanthen) 1:0. 18. Christ (Walther) 1:1. 22. Hofer (Bigler) 1:2. 30. Steiner (Kirchhofer) 1:4. 34. Antener 1:5. 36. Vonlanthen (Zufferey) 2:5. 43. Streit (Weibel) 3:5. 44. Aerschmann (Weibel) 4:5.
Strafen: 3mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (Hayoz) gegen Unihockey Fribourg. 3mal 2 Minuten gegen UHT Eggiwil.




Bitte hier den Artikel ausdrucken! || zurück zur Website

Dieser Artikel wurde bereits 836 mal aufgerufen.