Matchbericht UHC Lok Reinach vs. Unihockey Fribourg
Matchbericht UHC Lok Reinach vs. Unihockey Fribourg

26.09.2016 - Unihockey Fribourg gewinnt das zweite Spiel verdient in Reinach mit 6:4. Eine gut organisierte Defense war der Schlüssel zum Erfolg.

Matchbericht UHC Lok Reinach vs. Unihockey Fribourg

Die Saanestädter starteten konzentriert und mit viel Ballbesitz in das Spiel. In der siebten Minute konnte man das erste Mal jubeln. Stirniman verwertete einen Konter zur 1:0 Führung. Fribourg machte weiter Druck und war nahe am 2:0. Doch der Gastgeber verwertete in der 18. Minute ebenfalls einen Konter zum 1:1.

Die Pausenansprache von Kaeser/Hayoz zeigte Wirkung. Die Fribourger agierten von nun an mit mehr Geduld und liessen den Gegner mehr laufen. Doch just in dem Moment kassierte UH Fribourg das 1:2. Die Saanestädter beeindruckte dies nur wenig. Man hielte fest an das Konzept aus der Garderobe. Man erspielte sich Chance um Chance. Es verwunderte keinem, dass es nach 39 Minuten 4:2 für Unihockey Fribourg stand. Streit, Zürcher und Aerschmann B. waren erfolgreich.

Im dritten Abschnitt agierten die Aargauer offensiver. Reinach konnte in der 45. Minute auf 3:4 verkürzen und es wurde noch einmal spannend. Doch die Fribourger wollten die drei Punkte unbedingt mit nach Hause nehmen. Weibel war in der 50. Minute im Powerplay erfolgreich. Doch anstatt den Sack zu zumachen, verkürzten die Hausherren in der 55. Minute im Powerplay auf 4:5. 11 Sekunden vor Schluss konnte Rappo mit einem „empty netter“ das Spiel mit 6:4 entscheiden.


UHC Lok Reinach - Unihockey Fribourg 4:6 (1:1, 1:3, 2:2)
Pfrundmatt, Reinach AG. 70 Zuschauer. SR Küenzi/Streit.
Tore: 7. Stirnimann (Meyer) 0:1. 18. Gürber (Wullschleger) 1:1. 23. Gürber (Fuchs) 2:1. 29. Streit (Staub) 2:2. 36. Zürcher (Vonlanthen) 2:3. 39. Aerschmann B. (Weibel) 2:4. 45. Gürber 3:4. 50. Weibel (Aerschmann B.) 3:5. 55. Frey (Wullschleger) 4:5. 60. Rappo 4:6.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Lok Reinach. 3mal 2 Minuten gegen Unihockey Fribourg.




Bitte hier den Artikel ausdrucken! || zurück zur Website

Dieser Artikel wurde bereits 924 mal aufgerufen.